Reha-Fahrzeuge

Sanitätshaus

Gerade wenn es um körperliche Einschränkungen geht, entscheiden individuelle Lösungen über Mobilität und uneingeschränktes Wohlfühlen. Rheuma- oder Schlaganfallgeschädigte, von Contergan Betroffene und Menschen mit anderen körperlichen Einschränkungen können aus eigener Kraft (weiter) mobil sein. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Umbauten, Anpassungen oder doch ein anderes Fahrzeug

Fahrräder sind ideal um in Bewegung zu bleiben. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die es am eigenen Rad zu ändern gilt, manchmal sind größere Lösungen oder auch ein neues Fahrzeug vonnöten. Ob zweirädrig oder dreirädrig, wir haben Lösungen parat.

Abrechnung mit der Krankenkasse

die Radgeber haben für den Versorgungsbereich 22B8 die Anforderungen der Präqualifizierung gemäß § 126 Abs. 1 Satz 3 SGB V zur Herausgabe von Hilfsmitteln beantragt. Abrechnungen mit Krankenkassen/Kostenträgern müssen jedoch einzeln abgesprochen werden.

Artikel-Nr.: HPV344230
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: auf Vorrat)
Solange Vorrat reicht! Noch vorhanden: 1 Stück
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
5.088,90 1)
3.999,00
Testfahrzeug
(bis 31.12.2024)
-21%
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Lieferzeit auf Anfrage
Artikel-Nr.: HPV801831
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: auf Vorrat)
Solange Vorrat reicht! Noch vorhanden: 1 Stück
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
9.139,57
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Lieferzeit auf Anfrage
Artikel-Nr.: HAS26300.2
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: auf Vorrat)
Solange Vorrat reicht! Noch vorhanden: 1 Stück
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
3.990,00
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Auf Anfrage

Speziallösungen für den Reha-Bereich

Radfahren hat viele Facetten, es hält gesund oder hilft, wieder gesund zu werden. Es gleicht Handicaps aus.

Es ist eine Wunderwaffe zur aktiven Teilnahme am Leben. 

Auch Gesetzgeber & Gerichte sehen das: ".. so sind Hilfsmittel zum mittelbaren Behinderungsausgleich im Rahmen des § 33 SGB V bzw. § 47 SGB IX (nur) zu bewilligen, wenn sie die Behinderung im täglichen Leben beseitigen oder mildern und dem Betroffenen ein allgemeines Grundbedürfnis des täglichen Lebens ermöglichen. Zu diesen allgemeinen Grundbedürfnissen des täglichen Lebens gehören das Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen, Greifen, Sehen, Hören, ...  sowie das Erschließen eines gewissen körperlichen und geistigen Freiraums." (BSG, Urteil v. 19.4.2007, B 3 KR 9/06 R).

"Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen Hilfsmittel, die im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg einer Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine bereits vorhandene Behinderung auszugleichen." *

Im Speziellen hat leider nicht jedes Bauteil rund ums Rad eine Hilfsmittelnummer, die die Verordnung vereinfacht. Wir helfen gerne, auch Produkte ohne Hilfsmittelnummer zu begründen. Wobei mit unseren Herstellern HASE-Bikes und HPVelotechnik tatsächlich eine Reihe von Fahrzeugen mit Hilfsmittelnummer zur Verfügung stehen.

Die Menschen (wieder) aufs Rad zu bringen ist unser Antrieb, unsere Motivation.

Ob klein, ob groß, ob jung ob alt, Radfahren hält fit, macht fit und bringt einen näher ans Leben.

Radfahren ist motorisch herausfordernd, ohne zu überlasten. Nicht zuletzt kann es ein Ausgleich für Handicaps sein.

Ob mit einem leichten WOOM Kinder- oder Jugendrad, einem Trike für Kids, oder für die Erwachsenen ein knieschonendes E-Bike. Ziel ist es, mit und durch das Fahrrad wieder aktiv zu werden. Das kann mit einem ergonomisch optimierten Trekkingbike z.B. von PATRIA beginnen, ein E-Bike kann zum Ausgleich von Defiziten nützlich sein, ebenso ein Umbau auf Einhandbetrieb eines Cargobikes. Aber auch ein hoch angepasstes Liegedreirad schafft Möglichkeiten, die ohne das geeignete Fahrzeug kaum in Betracht gezogen werden können. 

Die ersten Geh-, nein Fahrversuche begleiten wir, geben Hilfestellung und bieten mit Helmen, Handschuh oder einer passenden Tasche für Einkauf oder als Office-Bag die Möglichkeit wieder oder weiter aktiv am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Medizinprodukteberater-Schulung Teilnahme-Bescheinigung Daniel Doll
Medizinprodukteberater-Schulung Teilnahme-Bescheinigung Carste Koch